Es gibt diese schönen Bilder, die Hoffnung machen. Das Foto vom ehemaligen amerikanischen Außenminister John Kerry und seiner Enkeltochter Isabelle vom April 2016 ist so ein Foto. Man sieht die beiden in dem Moment, in dem Kerry den Internationalen Klima-Vertrag von Paris für die Vereinigten Staaten von Amerika unterzeichnet.
Kerry wird nun in der Biden-Administration für die Klimaschutzpolitik der Vereinigten Staaten zuständig sein.
Das Bild zeigt, worauf es ankommt: es kommt auf die Solidarität zwischen den Generationen an.
Es ist der Job der Älteren, nicht der Jüngsten. Auch das zeigt dieses Foto.

Mir scheint das erwähnenswert. Denn nicht wenige der Älteren lehnen sich etwas zurück, beklatschen jüngere engagierte Menschen wie Greta Thunberg oder die jungen Leute von FridaysForFuture – aber sie selbst bewegen sich wenig oder kaum oder gar nicht. Es bleibt beim Applaus.

So aber kann es nicht gelingen. Die jetzt kommenden vier Jahre sind entscheidend, denn das CO2-Budget, das uns nur noch zur Verfügung steht, wird von Tag zu Tag rasend schnell geringer. Die jüngeren Menschen werden es nicht schaffen, das Ruder herumzureißen. Wie wir gerade erfahren haben, ist die CO2-Konzentration in der Atmosphäre trotz Corona und Einbruch der Weltwirtschaft weiter gestiegen! Der Grund ist simpel: CO2 reichert sich in der Atmosphäre an und verbleibt dort mehrere Jahrhunderte – wenn es nicht wieder herausgefiltert wird. Wenn aber inzwischen die Ozeane und Wälder an der Grenze ihrer Aufnahmefähigkeit angekommen sind (und die Wälder zusätzlich in enormem Ausmaß verbrennen), dann ist klar, dass die CO2-Konzentration immer weiter steigt, solange wir CO2 emittieren.

Wir müssen bis spätestens 2050 (das ist schon in dreißig Jahren! Dreißig Jahre sind die Distanz vom Fall der Mauer bis heute) mit den Emissionen auf NULL sein, sonst ist eine Begrenzung des Temperaturanstieges im Mittel auf 1,5 Grad nicht mehr zu erreichen. Die Folgen würden katastrophal sein. Die Aufgabe, dieses Ziel zu erreichen, ist gewaltig.

Die Älteren sind jetzt gefordert.
Das zeigt dieses schöne Foto, das der erfahrene John Kerry ja nicht ohne Grund so hat aufnehmen lassen. Er weiß sich in einer Reihe mit dem UN-Generalsekretär Antonio Guterres, der zum Thema gesagt hat: „Dieser Kampf um engagierten Klimaschutz wird der härteste Kampf meines politischen Lebens sein.“
Die Älteren sind gefordert, sich wirklich einzusetzen für die Zukunft der Jüngsten.
Darauf kommt es jetzt an.

Deshalb gibt es Für-unsere-Enkel.org.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s